Wie teuer ist ein Bollerwagen?

Eine der meist gestellten Fragen vor der Anschaffung eines (faltbaren) Bollerwagens ist die nach dem Preis und dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Je nach Ausstattungsvariante und Qualität können die Kosten für einen faltbaren Bollerwagen stark variieren. Auch ist die Frage nach der Marke teilweise sehr ausschlaggebend, da verschiedene Hersteller verschiedene Bollerwagen unterschiedlicher Qualitäten und Preise anbieten. Auf dieser Webseite werden ausschließlich im Test für gut befundene faltbare Bollerwagen vorgestellt, so dass die Frage nach der Qualität nicht das einzige ausschlaggebende Kriterium sein sollte. Mehr Infos dazu finden sich auch im Artikel Kaufberatung zum faltbaren Bollerwagen – welcher ist der Beste. Die Haltbarkeit eines sehr hochpreisigen Bollerwagens übersteigt jedoch in den meisten Fällen, die Lebensdauer eines eher kostengünstigen faltbaren Bollerwagens. Es kommt also sehr stark darauf an, wie der Wagen genutzt werden soll und welchen Witterungen er im Gebrauch ausgesetzt ist.

Wie viel kostet ein guter faltbarer Bollerwagen?

Alle Budgets und ihre Vorteile hier auf einen Blick:

Niedriges BudgetMittelklasseBestklasse
Sehr günstigVerschiedene BereifungsartenSchlauchlose Bereifung
Sehr klein faltbarGute VerarbeitungsqualitätHochwertigste Verarbeitung
für GelegenheitsnutzerFür häufigere Nutzunglängste Haltbarkeit
Gutes Gewichtz. T. Extras wie Schneekuven
Für Dauernutzung

Die low-budget Variante

Die Preise für einen bei uns im Test für gut befundenen, faltbaren Bollerwagen fangen bei circa 50-100€ an. In dieser Kategorie sind schon sehr viele verschiedene Ausstattungen erhältlich. Hersteller, wie Fuxtec, Westerholt und Kid’n’Joy liegen in diesem Preissegment und konnten sich bewähren. Die Bollerwagen kommen recht häufig mit einer praktischen Tasche, in der der gefaltete Wagen verstaut werden kann. Für die gelegentliche Nutzung reicht ein Bollerwagen dieser Preisklasse voll und ganz. Das eigene Gewicht ist häufig mittelmäßig, jedoch die zuladbare Masse oft geringer ist als bei etwas teureren Modellen. Die meisten Modelle lassen sich aber durch die kleine Größe auch sehr klein zusammenlegen, so dass ein einfacher Transport und einer bequemen Lagerung nichts im Wege stehen.

Der preisliche Mittelweg

Von knapp über 100€ bis hin zu etwa 200€ ist eine schon sehr ausgereifte Qualität zu bekommen. Modelle von Bremermann, MAC, Puwell oder Bel-Sol etwa konnten sehr gut im Test abschneiden. In diesem Preis-Budget kann man Modelle mit Hartplastik- oder Luftbereifung bekommen, was sich besser für welchen Zweck eignet, lässt sich in dem Artikel Bereifung nachlesen. Auch ist die Verarbeitungsqualität schon gut und das Gewicht des Bollerwagens oft geringer als in der günstigsten Preisklasse.

Die high-budget Variante

Wer einen faltbaren Bollerwagen für die Ewigkeit sucht und gewillt ist auch einmal etwas tiefer in die Tasche zu greifen und mehr als 200€ auszugeben wird mit Modellen der Hersteller Beachtrekker und ulfBo sehr zufrieden sein. Bei diesen bleiben keine Wünsche offen. Es empfiehlt sich die Testberichte näher anzusehen. Soll es im hohen Preissegment doch der günstigere Kandidat sein, fällt die Wahl eventuell auf ein Modell von Hudora oder Puky. Die Vorteile dieser Bollerwagen faltbar liegen in der sehr hohen Verarbeitungsqualität. Sie haben alle schlauchlose Luft-Bereifungen, sodass eine Überquerung von verschiedenen Untergründen gut abgefedert wird. Auch Extras wie Schneekuven oder abgerundete Hutmuttern, damit sich die Kinder nicht wehtun können, sind teilweise enthalten.